WENATEX: NOMINIERT FÜR BETRIEBLICHEN SOZIALPREIS 2012

15e5d76c77

Wenatex-Firmengründer Hans-Gerd und Sonja Wernicke mit Mag. Ingrid Schaffer (Tauernhof, pro mente), Bundesminister Rudolf Hundstorfer und Mag. Rainer Ladentrog (Verein fair-finance)

Das Salzburger Unternehmen Wenatex engagiert sich seit Jahren im sozialen Bereich und bietet unter anderem Menschen mit psychischer Beeinträchtigung eine regelmäßige Beschäftigung im Unternehmen. Dafür wurde Wenatex nun als eines von 15 Unternehmen mit einer Nominierung für den Betrieblichen Sozialpreis 2012 ausgezeichnet.

In Zusammenarbeit mit Pro Mente beschäftigt Wenatex seit 2010 vier Menschen mit psychischer Beeinträchtigung im Unternehmen. Der Wiedereinstieg ins Berufsleben bedeutet für diese Menschen einen Lichtblick, der ihr Leben nachhaltig zum Positiven verändert. Denn der berufliche Neubeginn bedeutet auch eine Chance, wieder ein Selbstwertgefühl und neue Lebensfreude zu erlangen.

Mit dem Betrieblichen Sozialpreis werden jährlich österreichische Unternehmen für besonders nachhaltige Sozialprojekte ausgezeichnet. Neben persönlichem Engagement und Nachhaltigkeit ist auch die Nachahmbarkeit der Projekte ein wichtiges Kriterium für die Vergabe des Preises.
Der Preis steht unter der Schirmherrschaft von Sozialminister Hundstorfer und wurde in diesem Jahr bereits zum vierten Mal vergeben.

Initiator des Betrieblichen Sozialpreises ist der Verein fair-finance. Unterstützt wird die Initiative durch die Wirtschaftskammer Österreich, Business Circle und die Tageszeitung Der Standard.