NACH UNFALL SCHWER BEHINDERT – WENATEX HILFT

beitragsbild16

Im Bild: der 15-jährige Dominik mit seiner Mutter Heidi und Wenatex-Handelsvertreterin Ingeborg Fritzer

Das Schicksal des 15-jährigen Dominik aus Radenthein bewegt: an seinem ersten Arbeitstag der Kochlehre vor gut einem Jahr hatte er einen schweren Verkehrsunfall, der sein Leben komplett veränderte. Seitdem sitzt Dominik im Rollstuhl, wird künstlich ernährt, kann nicht sprechen und benötigt rund um die Uhr Pflege. Mühsam muss er in kleinen Schritten die einfachsten Dinge wieder neu erlernen. Die Situation ist für die ganze Familie nicht nur seelisch und körperlich sondern auch finanziell eine große Belastung. Um Dominik bestmöglich unterstützen zu können, sind teure Therapien und der behindertengerechte Umbau des Hauses nötig.

Gemeinsam helfen

Berührt von dieser Geschichte brachte die Wenatex Handelsvertreterin Ingeborg Fritzer im Oktober den Stein ins Rollen und eine Kette der Hilfsbereitschaft ausgelöst. Gemeinsam mit anderen Schlafberatern und Mitarbeitern von Wenatex konnte sie einen Betrag von 1.000 Euro für die Familie sammeln. Die Wenatex Geschäftsleitung verdoppelte diesen Betrag und stellte zudem noch Matratze, Oberbett, Kissen und AquaStop-Einlagen für Dominik zur Verfügung.

Der Scheck über 2.000 Euro für besondere Therapien, die nicht von der Versicherung getragen werden, und das neue Wenatex-Bett wurden im November übergeben.  Als besondere Überraschung erhielt auch Dominiks Mutter, die einen Großteil der Pflege selbst leistet, eine neue Wenatex-Matratze, sodass sie sich nun optimal erholen und sich ihrem Sohn mit voller Kraft widmen kann.