Zu wenig Schlaf macht sich bemerkbar

Zu wenig Schlaf macht sich bemerkbar

Eindeutige Anzeichen dass Sie zu wenig oder schlecht schlafen

Sie könnten ohne Unterbrechung Süßes in sich hineinstopfen? Sie sind ohne Grund sensibel oder können sich nicht konzentrieren? Schuld daran kann zu wenig Schlaf sein.

Sie könnten essen ohne Ende

Sie werden einfach nicht satt und würden am liebsten nur noch Schokokuchen und Burger essen? Das ist ein eindeutiges Zeichen dafür, dass Sie übermüdet sind. Der Hintergrund: Schlafmangel setzt das „Hungerhormon“ Ghrelin frei und verringert gleichzeitig die Bildung des „Sättigungshormons“ Leptin – daher auch die vermehrte Lust auf kalorienreiche Nahrung.

Sie sind regelmäßig erkältet

Wenn Sie immer wieder erkältet sind, dann sollten Sie ebenfalls mal einen Blick auf Ihre Schlafgewohnheiten werfen. Mehrere unabhängige Studien haben gezeigt, dass Menschen, die regelmäßig weniger als 7 Stunden schlafen, drei Mal öfter dazu neigen, sich zu erkälten, als jene Menschen, die mindestens 8 Stunden schlafen.

Sie sind besonders empfindlich und weinerlich

Eine traurige Filmszene bringt Sie völlig aus der Fassung? Sie reagieren übertrieben emotional und Ihnen ist oft zum Weinen zumute, obwohl es keinen wirklichen Grund gibt? Auch das kann daran liegen, dass Sie zu wenig schlafen. Tatsache ist: Wenn wir uns nicht ausreichend erholen, dann spielen die Emotionen oftmals verrückt. Negative und mitunter völlig unverständliche Gefühlsausbrüche stehen dann bei vielen Menschen an der Tagesordnung.

Sie sind vergesslich

Auch Vergesslichkeit und Unkonzentriertheit können auf zu wenig Schlaf hinweisen. Wer nicht ausreichend schläft, dem fällt es im Alltag schwerer, sich zu konzentrieren oder anderen zuzuhören. Und auch das Reaktionsvermögen verringert sich.

Sie sind tollpatschig

Sie haben das Gefühl, dass Sie nichts auf die Reihe bringen? Sie stolpern von einem Missgeschick in das Nächste? Vielleicht sollten Sie sich einfach hinlegen und mal so richtig ausschlafen. Denn: Die motorischen Fähigkeiten von müden Menschen sind bei weitem langsamer und weniger präzise. Probleme mit dem Gleichgewicht oder mit der Wahrnehmung gehen oft mit zu wenig Schlaf einher.

2Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.