Zehn wichtige Gründe, warum Sie ausgeschlafen sein sollten

10 wichtige Gründe, warum jeder Mensch ausgeschlafen sein sollte

Wer über einen langen Zeitraum immer wieder nachts zu wenig schläft, der muss mit gesundheitlichen Störungen rechnen. Im Durchschnitt sollte jeder Erwachsene sieben bis acht Stunden Schlaf konsumieren. Im Volksmund sagt man dann: Man ist ausgeschlafen. Britische Wissenschaftler haben zehn wichtige Gründe zusammen getragen, warum jeder Mensch am Morgen ausgeschlafen sein sollte.

  1. Es gibt mehrere amerikanische Studien, die nachweisen: Permanenter Schlafmangel steigert das Risiko für Diabetes Typ 2. Die Bauchspeichel-Drüse braucht die Schlafenszeit zur Stärkung und Regeneration.

  2. Wenn Mütter, die ein Kind zur Welt gebracht haben, ihr Übergewicht aus der Schwangerschaft nicht loswerden, dann schlafen sie zu wenig. Ausgeschlafene Mütter von Babys und Kleinkindern bekommen schneller wieder ihre alte, schlanke Figur zurück. Und das meist ohne Anstrengung.

  3. Wer nachts nur wenige Stunden schläft, der reagiert am nächsten Morgen im Straßenverkehr wie ein Betrunkener. Der Schlafmangel erhöht ganz enorm das Unfallrisiko. Dasselbe gilt übrigens auch für all jene, die Schlaftabletten oder Medikamente einnehmen.

  4. Wer zu wenig Schlaf findet, der kann sich damit eine Reihe von Hautproblemen und Hauterkrankungen einhandeln. Menschen, die nicht ausgeschlafen sind, neigen oft zu Akne, zu schuppiger und geröteter Haut. Sie leiden immer wieder unter Hautausschlägen. Bei nur wenigen Stunden Schlaf fehlt der Haut die Zeit zur Regeneration und zur Reparatur.

  5. Wenn Frauen im Durchschnitt nur fünf bis sechs Stunden Schlaf haben, kann es zu Hormonstörungen kommen. Diese Gefahr ist vor allem zu Beginn der Wechseljahre besonders groß.

  6. Schulkinder, die abends zu lange Fernschauen dürfen und daher am nächsten Morgen nicht ausgeschlafen sind, erbringen am nächsten Tag weniger Leistungen und werden beim Unterricht von Müdigkeit geplagt.

  7. Apropos Müdigkeit. Erwachsene, die nicht ausgeschlafen sind, können am Arbeitsplatz keine perfekten Entscheidungen treffen. Sie fühlen sich den ganzen Tag müde, sind in vielen Fällen erschöpft.

  8. Egal ob Frau oder Mann: Wer jeden Morgen ausgeschlafen in den Tag geht, der hat gute Chancen, länger zu leben. Ungestörter Schlaf ist die beste Voraussetzung für Lebensqualität, hält die Körperzellen jung und gesund.

  9. Wer morgens nicht ausgeschlafen aus dem Bett steigt, hat von vorn herein ein schwaches Immunsystem und ist daher das ganze Jahr über weitaus infektanfälliger als Menschen, die sieben bis acht Stunden Schlaf genießen. Da sind die körpereigenen Abwehrkräfte in Hochform.

  10. Wissen Sie, warum es noch sehr wichtig ist, dass wir ausgeschlafen aus dem Haus gehen? Das Gehirn hat mehr Kraft, tagsüber zu jeder Gelegenheit Glückshormone zu produzieren.

Keine Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.