Wie oft sollte ich mein Kopfkissen wechseln?

Unser Alltag ist hektisch. Zwischen all den Verpflichtungen liegen oft nur wenige Stunden Auszeit in Form von Schlaf. Das Kissen ist dabei von entscheidender Bedeutung, denn es stützt Kopf und Nacken während des Schlafes und sorgt für die notwendige Entspannung. Wenn Sie jede Nacht auf dem gleichen Kissen schlafen, kann im Laufe der Zeit das Material leiden und an Komfort verlieren oder Verschmutzungen können den gesunden Schlaf beeinträchtigen.

Als Faustregel gilt: Herkömmliche Kissen sollte alle ein bis zwei Jahre getauscht werden. Allerdings kann diese Zeitspanne individuell variieren. Im Folgenden erklären wir Ihnen die ausschlaggebenden Faktoren, warum Sie Ihr Kopfkissen definitiv austauschen sollten:

1. Das Kissen ist schmutzig

Während wir schlafen, verlieren wir abgestorbene Hautzellen und Schweiß. Diese dringen mit der Zeit durch den Kissenbezug und das Inlett, in das eigentliche Kissen hinein. Je älter und verschmutzter das Kissen ist, desto mehr Gefahren für den gesunden Schlaf bringen sie mit. Hausstaubmilben können Allergien auslösen und so jeden Morgen für eine verstopfte Nase sorgen. Im Extremfall können krankheitserregende Bakterien die Gesundheit negativ beeinflussen. Aber auch Hautprobleme wie Akne können die Folge von einem schmutzigen Kopfkissen sein. In der Nacht können Hautschuppen, Reste der verwendeten Pflegeprodukte oder Schweiß das Kissen verunreinigen und in weiterer Folge Entzündungen der Haut auslösen.

Aber keine Sorge: dem täglich entstehenden Schmutz kann gut entgegengewirkt werden, wenn Sie regelmäßig den Bezug wechseln. Als Faustregel gilt hier: Spätestens alle zwei Wochen. Wenn Sie viel schwitzen, öfter. Das Kissen selbst sollte alle drei Monate gewaschen werden. Einige Kissen sind vollständig maschinenwaschbar, andere können nicht mit der Waschmaschine gereinigt werden, weil sie ansonsten ihre Form verlieren können. Hier bieten sich Fleckenentferner und ein regelmäßiger Tausch des Kopfkissens an. Auch wenn Sie Ihr Kopfkissen regelmäßig pflegen, sollte es von Zeit zu Zeit erneuert werden. Spätestens dann, wenn Ihr Kissen auch nach einer gründlichen Reinigung nicht mehr frisch aussieht, ist es Zeit für ein neues.

Zeichen, dass Sie Ihr Kissen ersetzen sollten:

• Flecken, die sich nicht (mehr) entfernen lassen
• Gerüche, die auch nach dem Waschen bestehen bleiben
• Allergiesymptome, wie z. B. eine verstopfte Nase am Morgen
• Akne und unreine Haut

2. Das Kissen hat die Form verloren

Vielleicht haben Sie schon selbst bemerkt, dass Ihr Lieblingskissen nicht mehr seine ursprüngliche Form aufweist? Je älter unsere Kopfkissen werden, desto mehr neigen sie dazu, ihre Form zu verlieren. Wenn Sie auf einem Kopfkissen von geringer Qualität schlafen, oder Ihr Kissen während des Schlafes zusammen knüllen kann dieses Problem ziemlich schnell auftreten.

Zeichen, dass Sie Ihr Kissen seine Form verloren hat:

Formlosigkeit: Mit der Zeit verliert ein Kissen die ursprüngliche Form. Das kann die Ausrichtung der Wirbelsäule stören und zu Nackenschmerzen führen.
Klumpen oder Beulen: Wenn das Innenleben Ihres Kissens bereits Klumpen oder Beulen gebildet hat, sollten Sie es unbedingt ersetzen. Ihr Kissen sollte flauschig und gemütlich sein. Klumpen oder Beulen stören die notwendige Unterstützung, die Ihr Kopf und Nacken benötigt.

3. Das Kissen ist einfach nicht mehr gemütlich

Die Hauptaufgabe Ihres Kissens ist es, Komfort und Halt für Ihren Kopf zu bieten. Egal, was Experten über die Haltbarkeit eines Kopfkissens sagen, wenn Ihr Kissen seinen Hauptgrund nicht (mehr) erfüllt, ist es definitiv an der Zeit, sich ein neues zu besorgen. Die Entscheidungsgrundlage sollte immer Ihr persönlicher Komfort sein! Unabhängig davon, wie alt ihr derzeitiges Kissen ist, wenn es Ihre Schlafqualität nicht mehr fördert und unterstützt, sollten Sie sich ein neues kaufen.

Weitere Ursachen für ein ungemütliches Kopfkissen sind:

Körperliche Veränderungen: Unser Körper ist ständigen Veränderungen ausgesetzt. Ein Kissen, das einmal zu Ihnen gepasst hat, passt nun möglicherweise nicht mehr. Besonders wenn Menschen älter werden, verändern sich oft auch ihre Schlafgewohnheiten.
Neues Bett: Wenn Sie sich vor kurzem für eine neue Matratze entschieden haben, die fester oder weicher ist als das Vorgängermodell, können sich auch die Anforderungen an das benötigte Kissen ändern.

Sie brauchen ein neues Kopfkissen? Wenatex hat garantiert das passende für Sie!

Unsere Kissen bleiben durch die spezielle Hygienefunktion extra lange sauber und unterstützen so den gesunden Schlaf. Wenatex bietet zwei verschiedene Arten von Kissen. Das wenaCel® sensitive comfort Kissen lässt sich individuell einstellen und das wenaCel® sensitive Orthopädisches Kissen bietet ergonomischen Halt für Ihren Nacken. Unsere Schlafberater helfen Ihnen gerne und unterstützen Sie bei der richten Wahl für Ihre persönlichen Bedürfnisse.

Keine Kommentare

Angemeldet als Alexandra Springl. Abmelden?