„Volkskrankheit“ Schlafstörung: Testen Sie sich selbst!

„Volkskrankheit“ Schlafstörung:

Testen Sie sich selbst!

Beinahe tagtäglich berichten es die Massenmedien: Zu wenig oder schlechter Schlaf werden zu einer regelrechten Volkskrankheit, zur Geißel des 21. Jahrhunderts. Beinahe jeder dritte Österreicher leidet darunter, in den USA sind es gar unglaubliche 75 Prozent der Bevölkerung, die Ein- oder Durchschlafstörungen bzw. ein anderes der bisher bekannten 120 Schlafprobleme haben.

Wobei: Das eine oder andere Mal schlecht zu schlafen gilt noch nicht als Störung. Ob es sich tatsächlich um den medizinisch gesicherten Begriff der Schlafstörung handelt, wird so definiert:

Wer über den Zeitraum eines Monates dreimal pro Woche nach dem Zubettgehen eine halbe Stunde lang nicht einschlafen und/oder nach dem nächtlichen Erwachen eine halbe Stunde lang nicht wieder einschlafen kann erfüllt die Kriterien der Schlafstörungen im eigentlichen Sinn und benötigt – natürlich – die Hilfe des Arztes.

Derartige Störungen haben natürlich eine logische Folge: Tagesschläfrigkeit mit Aufmerksamkeits- und Konzentrationsproblemen.

Die Epworth-Skala

Mit diesem einfachen, acht Punkte umfassenden Fragebogen können Sie rasch feststellen, ob auch Sie eine Tagesschläfrigkeit haben oder nicht. Gemeint ist dabei nicht nur das Gefühl, müde zu sein, sondern das wirkliche Einschlafen. Die Fragen beziehen sich auf das übliche Leben der vergangenen Wochen. Auch wenn Sie einige der beschriebenen Tätigkeiten in letzter Zeit nicht durchgeführt haben, versuchen Sie sich vorzustellen, welche Wirkung diese auf Sie gehabt hätten.

Wählen Sie aus der Skala die für die Frage zutreffende „Benotung“:

Null bedeutet: Dies trifft nie zu, 1 steht für geringe Wahrscheinlichkeit, 2 für mittlere und 3 für hohe Wahrscheinlichkeit.

 

Situation Wahrscheinlichkeit des Eindösens
Sitzen und lesen  
Fernsehen  
Inaktives Sitzen (Theater, Kino, etc.)  
Als Autopassagier für mind. eine Stunde ohne Pause  
Nachmittagsruhe  
Sitzen/Unterhaltung  
Entspannung nach dem Mittagessen (ohne Alkohol)  
Im Auto, während der Verkehrs für kurze Zeit stoppt  
SUMME:  

 

Auswertung:

Bei mehr als insgesamt zehn Punkten leiden Sie unter vermehrter Tagesschläfrigkeit – ein Hinweis auf zu kurzen und/oder schlechten Schlaf.

Sie sollten so rasch wie möglich mit Ihrem Arzt darüber reden.

Übrigens: Machen Sie diesen Test von Zeit zu Zeit. So sind Sie immer über Ihre notwendigen Ruhephasen informiert.

Keine Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.