OBERBETTEN UND SLEEPYS FÜR DIE SALZBURGER KINDERDORFHÄUSER

OBERBETTEN UND SLEEPYS FÜR DIE SALZBURGER KINDERDORFHÄUSER

b81aca981e

Im Bild: Gabriele Weis, Geschäftsführer Günter Pertramer und Elke Fras von den Salzburger Kinderdörfern mit Ute Nottebohm von Wenatex.

Die Freude bei den Salzburger Kinderdorfhäusern der Gesellschaft Österreichischer Kinderdörfer war riesengroß, als im Dezember 2008 ein Anruf von Wenatex kam und man tags darauf mit 45 Wenatex-Oberbetten und Sleepy-Kuscheltieren vor der Tür stand.

Jedes Kind aus den insgesamt fünf Kinderdorfhäusern in Salzburg erhielt ein eigenes Oberbett und unser Maskottchen Sleepy zum Kuscheln oder Spielen. Auch für die Betreuer, die während ihrer Arbeit die eine oder andere Nacht in den Kinderdorfhäusern verbringen, wurden insgesamt fünf Oberbetten gespendet.

In den Häusern werden Kinder, deren leibliche Eltern sich aus unterschiedlichen Gründen nicht um den Nachwuchs kümmern können, langfristig und familiennah betreut. Derzeit sind es 40 Kinder im Alter zwischen 6 und 18 Jahren, die durch die Gesellschaft Österreichischer Kinderdörfer in Salzburg ein neues Zuhause gefunden haben. Zwar werden die Salzburger Kinderdorfhäuser vom Land finanziert, doch jede zusätzliche Unterstützung – sei es von privaten Personen oder auch von Unternehmen wie Wenatex – ist für die Organisation eine große Hilfe. „Es sind so viele außerordentliche Belastungen, die täglich auf uns zukommen, und da sind wir einfach für jede Hilfe dankbar“, bedankte sich der Geschäftsführer der Gesellschaft Österreichischer Kinderdörfer, Günter Pertramer, bei Wenatex.