7 Zeichen einer ausgedienten Matratze

Wenn Sie nicht gut schlafen können, denken Sie zuerst vielleicht an Ihren schnarchenden Ehepartner, die lärmenden Nachbarn oder den viel zu späten Kaffee. Diese Gründe könnten zwar alle Ihren Schlaf negativ beeinflussen, aber der wahre Schuldige liegt oft unter Ihrem Rücken. Um herauszufinden, ob die Probleme tatsächlich an Ihrer Matratze liegen, gibt es sichtbare und fühlbare Anzeichen. Im Folgenden haben wir diese Anzeichen für Sie aufgelistet. Wenn ein oder mehrere Symptome auf Ihre Matratze zutreffen, ist es möglicherweise Zeit, über eine neue Matratze nachzudenken.

 

1. Sie wachen müde auf

Selbst nach acht Stunden Schlaf haben Sie das Gefühl, als hätten Sie zu wenig geschlafen? Wenn Sie auf einer alten und ausgedienten Matratze schlafen, kann Ihr Körper möglicherweise nicht den erholsamen Schlafzustand erreichen, den er braucht, um voller Energie aufzuwachen. Zweifelsohne gibt es zahlreiche Schlafstörungen, die keinesfalls übersehen werden sollten. Wenn Sie jedoch keinen Hinweis auf eine medizinische Störung erkennen können, ist es möglicherweise Zeit, sich Ihre Matratze genauer anzusehen.

 

Falls Sie sich also die ganze Nacht hin und her wälzen und nicht zur Ruhe kommen, kann das ein Hinweis darauf sein, dass Ihr Körper keine bequeme Schlafposition finden kann. Eine gute Matratze zeichnet sich durch ergonomische Liegeeigenschaften aus. Sie gibt punktgenau dort nach, wo Weichheit und Komfort erwünscht sind und unterstützt die Wirbelsäule dort, wo sie festeren Halt benötigt.

2. Sie können nicht einschlafen

Trotz Ihrer Bemühungen, Ihren Schlaf positiv zu beeinflussen, haben Sie Probleme mit dem Einschlafen? Egal, wie viele Atemtechniken Sie beherrschen oder Schlaf-Apps Sie benutzen – wenn Ihre Matratze Ihre Wirbelsäule nicht (mehr) unterstützt und Ihrem Körper keinen Komfort (mehr) bietet, kann das Einschlafen zu einem schwierigen Unterfangen werden. Der durchschnittliche Mensch benötigt zwischen 10 und 20 Minuten zum Einschlafen. Wenn Sie regelmäßig eine Stunde oder sogar noch länger dafür brauchen, sollten Sie sich Ihr Bett genauer ansehen.

3. Sie sind ständig verschnupft

Sie müssen ständig niesen, Ihre Augen jucken und Sie wachen regelmäßig verschnupft auf? Das liegt nicht an Allergenen in der Luft, sondern lässt sich oft auf die Allergene in Ihrem Bett zurückführen: die Hausstaubmilben. Diese mikroskopisch kleinen Tierchen halten sich besonders gerne an warmen, feuchten Stellen auf und fühlen sich daher in Ihrer Matratze besonders wohl. Die kleinen Kreaturen können aber auch die Verursacher von Hautausschlägen und verschnupften Nasen sein. Vorbeugende Maßnahmen umfassen das ordentliche Auslüften des Bettes nach dem Schlafen und regelmäßiges Wechseln der Bettwäsche. Eine Matratze mit antimikrobieller und milbenhemmender Wirkung schützt Ihre Matratze bis in den Kern vor unerwünschten Lebewesen.

4. Sie schlafen seit über 10 Jahren auf Ihrer Matratze

Einige Matratzen halten länger als andere. Doch wie lange sollten Sie auf derselben Matratze schlafen? Wenatex Matratzen haben eine Lebensdauer von mindestens 10 Jahren. Bei Matratzen von geringer Qualität, kann das Ende der Lebensdauer allerdings schon deutlich früher erreicht sein. Sobald Sie Kuhlen in der Matratze sehen oder fühlen können, ist es definitiv Zeit für eine neue Matratze.

 

Um sicherzustellen, dass Sie Ihre Matratze möglichst lange nutzen können, halten Sie sich an die folgenden Pflegehinweise:

• Wechseln Sie regelmäßig ihre Bettwäsche
• Verwenden Sie eine Matratzenauflage oder einen Matratzenschoner
• Wenden Sie Ihre Matratze regelmäßig
• Unterstützen Sie Ihre Matratze mit einem geeigneten Lattenrost

5. Sie leiden unter Schmerzen oder anderen körperlichen Beschwerden

Sie fragen sich jetzt vielleicht, ob eine Matratze wirklich an Ihren Gliederschmerzen und Verspannungen schuld sein kann. Die Antwort ist eindeutig ja! Wenn sie jeden Morgen mit einem verspannten Nacken oder Rückenschmerzen aufwachen, hat Ihre Matratze möglicherweise ihr Lebensende erreicht. Nach jahrelangem, regelmäßigem Gebrauch verliert die Matratze allmählich an Festigkeit und Struktur. Es sind jedoch die stützenden Eigenschaften einer Matratze, die Ihnen erholsamen Schlaf schenken.

 

Wenn Sie sich für eine Matratze entschieden haben, die Ihre Wirbelsäule, Hüfte und Schultern nicht optimal unterstützen, ist es möglicherweise ratsam, sich für eine ergonomische Variante zu entscheiden.

6. Ihre Matratze weist Dellen auf oder fühlt sich uneben an

Wenn Sie Unebenheiten auf Ihrer Matratze sehen oder fühlen können, ist es definitiv Zeit für ein Upgrade. Sobald sich Kuhlen auf Ihrer Matratze gebildet haben, kann Ihr Körper nicht mehr optimal gestützt werden. Tauschen Sie Ihre Matratze bald aus, um langfristige negative Auswirkungen auf Ihren Schlaf und Ihre Gesundheit zu vermeiden.

7. Ihre Matratze gibt merkwürdige Geräusche von sich

Auch wenn Sie keine offensichtlichen Anzeichen zum Tauschen Ihrer Matratze sehen oder fühlen können, könnte es sein, dass Ihre Matratze durch Geräusche auf sich aufmerksam macht. Hier kann es sich auch um Probleme mit dem Rahmen handeln. Die Geräusche können so nervig sein, dass Sie nachts keinen Schlaf finden und sind das auffälligste Zeichen dafür, dass Ihre Matratze das Ende der Lebensdauer erreicht hat.

Die Auswirkungen von Schlafentzug

Gesunder Schlaf ist ein wesentlicher Bestandteil unserer allgemeinen Gesundheit und unseres Wohlbefindens. Egal, ob Sie nicht ausreichend Schlaf bekommen oder Ihre Nachtruhe nicht so erholsam ist, wie Sie es sich wünschen – kleine Probleme können sich im Laufe der Zeit verstärken und Ihr Wohlbefinden maßgeblich beeinflussen. Was passiert also, wenn Ihre Matratze Ihren Schlaf nicht unterstützt, sondern vielleicht sogar behindert? Eine schlechte Matratze kann zu Schlafmangel und unruhigen Nächten führen. Das kann mehr Folgen für Ihre Gesundheit haben als gelegentliche Schmerzen oder eine verstopfte Nase.

 

Wir haben für Sie einige langfristige Auswirkungen zusammengetragen, die Sie bei Schlafentzug beachten sollten:

• Konzentrationsschwierigkeiten
• Gewichtszunahme
• Diabetesrisiko
• Schwächeres Immunsystem
• Angst und Depression
• Chronische Lungenkrankheiten

Ihr Körper erholt sich während der Nacht von den Herausforderungen des Tages. Es lohnt sich, diese Zeit der Erholung zu schützen und unterstützen, indem Sie in eine hochwertige Matratze investieren.

Holen Sie sich die richtige Unterstützung für den Upgrade auf Ihre neue Matratze

Ständige Schmerzen oder das Gefühl, nicht ausgeschlafen zu sein, müssen nicht Bestand Ihres Lebens sein! Wenn keine Schlafstörungen vorliegen, sind diese Symptome eher ein Zeichen dafür, dass es Zeit für eine neue Matratze ist. Wenatex entwickelt Matratzen mittels innovativer und moderner Technologie. Unsere Produkte unterstützen Ihren Körper genau da, wo es nötig ist und fördern so den gesunden und erholsamen Schlaf. Vereinbaren Sie jetzt Ihre persönliche Schlafberatung und holen Sie sich Ihre neue Matratze, denn gut schlafen heißt besser Leben!

 

Keine Kommentare

Angemeldet als Alexandra Springl. Abmelden?